Unsere Hände und Füße leisten jeden Tag ganz selbstverständlich Schwerstarbeit, auch wenn wir ihnen leider kaum Beachtung schenken.
Jedoch sind unsere Füße sowohl kräftig als auch sehr sensibel und feinfühlig, da fast alle Nerven in unseren Füßen enden.

Ebenso sind auch unsere Hände nicht nur einfach Arbeitswerkzeuge. Auch in ihnen enden Nervenstränge aus Teilen unseres Körpers (Schultern, Nacken, Arme, Hände).
Neben der Hautpflege und Muskulaturlockerung, wird bei der Handmassage auch automatisch eine Entspannung im Nacken- und Schulterbereich erreicht.

Sowohl an unseren Füßen, als auch an den Händen befinden sich Reflexzonen. Sie stehen im Zusammenhang mit dem gesamten Körper, besonders den Organen.
Durch eine sanfte Entspannungs-Massage dieser Punkte können Überreizungen beruhigt oder unterversorgte Bereiche angeregt und die Durchblutung gefördert werden.

Eine Hand- und Fußmassage ist der ideale Abschluss eines anstrengenden und langen Arbeitstages.

Das hat doch Hand und Fuß!